Über den Teller...
Victor - ein Zivi berichtet
Wäre mein Einberufungsbefehl nicht gekommen, hätte ich niemals die Arbeit mit den Jungs ...
mehr ...
Rundbrief Nr. 52
Kurs gewechselt: Back to the RootsWGs: Wohngemeinschaften und UrlaubErlebt: Flo’s ...
mehr ...

Blick über den Tellerrand

Wäre mein Einberufungsbefehl nicht gekommen, hätte ich niemals die Arbeit mit den Jungs der Gefährdetenhilfe Kurswechsel kennengelernt. Doch so lebte ich ein Jahr mit den Jungs, deren Leben kauptt war von Drogen, Alkohol oder Spielsucht.

Der Brief lag vor mir auf dem Tisch und nun war klar, dass es konkret würde. Doch wenn ich schon aus meinem Beruf aussteigen müsste, dann wollte ich gerne in einer Arbeit einsteigen, wo ich mich für Gott einsetzten kann. Ich machte mich auf die Suche nach einer christlichen Einrichtung und landete in Wuppertal bei der Gefährdetenhilfe Kurswechsel.

Dort leben Männer, die versuchen, wieder mit ihrem Leben klar zu kommen. Raus aus dem Knast oder der Droge machen sie ihren Schulabschluss nach, beginnen eine Ausbildung und werden durch die Wohngemeinschaft wieder in die Gesellschaft eingegliedert. Die Gefährdetenarbeit wird von Christen geführt und ihr Traum ist es, dass diese Jungs Jesus kennen lernen, der ihre Schuld vergibt und ihr Leben von Grund auf erneuert.

Im Dienst für andere selber wachsen

Meine Aufgabe war es, einen oder mehrere von den Jungs zu betreuen. Wir teilten uns ein Zimmer und waren so den ganzen Tag in Kontakt: morgens zusammen aufstehen, frühstücken, gemeinsam Bibellesen und tagsüber zusammen im Zweckbetrieb der Einrichtung arbeiten.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich mich noch nie so intensiv sozial eingesetzt. Ich hatte eine Ausbidlung als Mechatroniker gemacht und arbeitete in der Instandhaltung eines großen Betriebes. Jetzt ist mir wichtig geworden, sozial schwächere Menschen zu achten und ihnen zu helfen - gerade weil Jesus das gesagt hat, und das kann so praktisch in unserem Leben werden. Außerdem war ich öfter recht unkommunikativ und das gab schon mal Probleme. Jetzt weiß ich, dass ich noch viel zu lernen habe und das ich für meine Mitmenschen wichtig bin. Ich habe verstanden, das es wichtigeres gibt als Geld zu verdienen und Karriere zu machen.

Für mich war dieses Jahr wie ein Blick über den Tellerrand. Das empfehle ich jedem! Du lernst andere Menschen, Gemeinden und Arbeiten kennen. Du lernst selbständig zu sein und eigene Entscheidungen zu treffen. In diesem Jahr wirst du dein Leben und was dir wichtig ist überdenken und wahrscheinlich einige Weichen neu stellen.

Nun bin ich wieder zurück in meiner Heimat und es geht weiter, mit neuen Eindrücken und vielen guten Impulsen. Mein Traum ist es hier eine soziale Arbeit mit Kindern zu beginnen. Mal sehen, wie Gott mich führt.

Viktor Schwien

Wanted!
Weite in einem FSJ oder BfD deinen Horizont
Wen suchen wir? - Dich, wenn du ...Jesus nachfolgst und ein Herz für Menschen aus Randgruppen ...
mehr ...
Jesus will dich!
Jeden Sonntag 19.00 Uhr
gibt's einen Jugendgottesdienst mit Livemusik, ansprechenden, lebensnahen Predigten für ...
mehr ...
CG-Barmen
Miteinander für Jesus - gemeinsam für andere
Die Gemeinde, zu der wir gehören und die hinter unserer Arbeit steht!Für weiter ...
mehr ...

Gefährdetenhilfe Kurswechsel | Ehrenberg 14 | 42389 Wuppertal | www.gh-kurswechsel.de